Erkennen und überwinden Sie Hindernisse.

Erkennen Sie den eigenen „Schweinehund“, wenn er zu Ihnen sagt: „Es ist schlechtes Wetter“ oder „Ich komme nicht vom Sofa runter“ oder „Ich habe keinen Sportpartner.“ Überwinden Sie mögliche Hindernisse, indem Sie aktiv etwas dagegen tun: „Ich kaufe mir Regenbekleidung“ oder „Ich trainiere direkt nach der Arbeit“ oder „Ich finde einen Sportpartner.“ Es hilft auch, sich konkrete Alternativen aufzuschreiben, zum Beispiel: „Wenn es regnet, gehe ich zum Schwimmen“ und „Wenn der Arbeitstag so anstrengend war, dass ich keine Lust mehr auf Rückengymnastik habe, dann mache ich einen Spaziergang.“