Navigation und Service

Was können Unternehmerinnen und Unternehmer tun?

  • Stellen Sie sicher, dass die Gefährdungsbeurteilung von einer fachkundigen Person durchgeführt wird.
  • Erfassen Sie bei der Gefährdungsbeurteilung, an welchen Arbeitsplätzen Ihre Beschäftigten Tätigkeiten mit erhöhter Kraftanstrengung oder Krafteinwirkung ausführen müssen, in welchen Arbeitszeitanteilen das auftritt und ob weitere ungünstige Arbeitsbedingungen zu beachten sind.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te