Navigation und Service

Welche Maßnahmen werden empfohlen?

  • Stellen Sie geeignete Hilfsmittel zur Verfügung und unterweisen Sie Ihre Beschäftigten regelmäßig, wie sie die Hilfsmittel richtig anwenden.
  • Teilen Sie die Lasten in möglichst gut handhabbare Größen und Gewichte ein.
  • Sorgen Sie bei der Gestaltung der Arbeitsplätze dafür, dass die Aufnahme bzw. Ablage der Lasten in einer möglichst günstigen Position erfolgt. Empfohlen wird eine Höhe von ca. 70 bis 100 cm. Idealerweise lässt sich die Arbeitshöhe anpassen.
  • Schaffen Sie ausreichenden Bewegungsraum, damit keine Körperdrehung „unter Last“ erforderlich ist.
  • Achten Sie darauf, dass die Arbeitsplätze ausreichend beleuchtend sind. Damit können z. B. Unfälle durch Stolpern vermeiden werden.
  • Planen Sie einen regelmäßigen Wechsel der Tätigkeiten ein, um einseitige Belastungen zu vermeiden.
  • Ermöglichen Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die viel tragen und heben müssen, ausreichende Pausen.
  • Gehen Sie als Führungskraft mit gutem Beispiel voran!
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge: Liegt eine wesentlich erhöhte Gefährdung vor, müssen Sie Ihren Beschäftigten die arbeitsmedizinische Vorsorge schriftlich und persönlich anbieten. Eine wesentlich erhöhte Gefährdung liegt vor, wenn die Leitmerkmethode den Risikobereich 3 oder 4 ergibt.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te