Navigation und Service

Gesetzliche Grundlagen

Ganzkörper-Vibrationen

  • Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV): Die Verordnung schribt vor, dass Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen den Beschäftigten bei Überschreiten der Expositionsgrenzwerte arbeitsmedizinische Vorsorge veranlassen und bei Überschreiten der Auslösewerte arbeitsmediznische Vorsorge anbieten muss.
  • Berufskrankheiten-Verordnung (BKV): Die Verordnung beschreibt in Verbindung mit dem Merkblatt zur Berufskrankheit 2110 die Anerkennungsvoraussetzungen für Schäden durch Ganzkörpervibrationen.
13.10.2015

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te