Navigation und Service

Welche Maßnahmen werden empfohlen?

  • Vibrationsarme Fahrzeuge und Geräte einsetzen.
  • Fahrzeuge mit Zusatzausrüstungen ausstatten, z. B. Fahrersitze, die Vibrationen wirksam dämpfen.
  • Fahrzeuge und Geräte regelmäßig warten.
  • Die Beschäftigten im Umgang mit Fahrzeugen, Geräten und Vibrationsschutzmaßnahmen schulen.
  • Die Arbeitszeit begrenzen und die Arbeitszeiten so planen, dass abwechselnd auch Arbeiten ohne belastende Schwingungen ausgeführt werden können.
  • Die Beschäftigten unterweisen.
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge: Wird der Auslösewert überschritten, müssen Sie Ihren Beschäftigten die arbeitsmedizinische Vorsorge schriftlich und persönlich anbieten. Wird der Expositions-Grenzwert überschritten, muss eine arbeitsmedizinische Pflichtvorsorge nach der arbeitsmedizinischen Vorsorgeverordnung durchgeführt werden, ansonsten dürfen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht weiterarbeiten.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te