Navigation und Service

Fachlich unabhängige Unterstützung

Lassen Sie sich von den Fachkräften beraten

Jeder Betrieb hat eine arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung

Auch wenn Ihr Betrieb nicht so groß ist, dass er eine Fachkraft für Arbeitssicherheit und einen Betriebsarzt bzw. eine Betriebsärztin fest angestellt beschäftigt: Klein- und Kleinstbetriebe zwischen einem und 50 Beschäftigten werden ebenfalls arbeitsmedizinisch und sicherheitstechnisch betreut. Unternehmerinnen und Unternehmer kaufen sich diese Dienstleistungen ein.

Im Auftrag der Unternehmen für die Beschäftigten tätig

Namen und Telefonnummern Ihrer betreuenden Fachkraft für Arbeitssicherheit, Ihrer Betriebsärztin oder Ihres Betriebsarztes müssen in Ihrem Betrieb bekannt sein. Deren Aufgabe ist es auch, Unternehmerinnen und Unternehmer bei der gesundheitsgerechten Gestaltung der Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe zu beraten und zu unterstützen, beispielsweise bei der vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung. Das aber geht nur mit den Beschäftigten gemeinsam. Sollten Sie feststellen, dass Sie am Arbeitsplatz zu stark belastet sind, scheuen Sie sich nicht, Rat einzuholen oder die Ihnen zustehende arbeitsmedizinische Vorsorge in Anspruch zu nehmen. Hier erhalten Sie hilfreiche Empfehlungen zur individuellen Prävention und erfahren, was bei chronischen Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems zu tun ist.

22.02.2017

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)