Navigation und Service

Tun Sie sich selbst was Gutes

Schmerzen als Warnsignal: Anlass für Veränderungen

Was Ihnen Ihr Körper sagen will

Mit Schmerzen signalisiert der Körper dem Gehirn eine drohende Überforderung. Ein typisches Beispiel hierfür sind zum Beispiel unspezifische Kreuzschmerzen. Meist verschwinden die Beschwerden bald wieder. Wenn über einen längeren Zeitraum wiederholte Warnsignale missachtet wurden, kann es zu Schädigungen der Rückenstrukturen wie Knorpel und Bandscheiben kommen.

Werten Sie Schmerzen immer als Aufforderung, sich mehr mit Ihrer Gesundheit zu beschäftigen

Gehen Sie zu Ihrem Hausarzt und lassen Sie die Ursachen der Schmerzen abklären. Wer frühzeitig auf erste Beschwerden reagiert, kann chronische Erkrankungen vermeiden: Die eigene Belastung lenken, körperliche Fitness, mehr Zufriedenheit im Arbeits- und Privatleben, eine positive Grundeinstellung und die Überzeugung, den Schmerz beeinflussen zu können, sind die wichtigsten Schlüssel, Rückenschmerzen wieder loszuwerden und dauerhaft schmerzfrei zu leben. Und: Schmerzen können manchmal auch auf eine ernsthafte Schädigung des Rückens und anderer Organsysteme hinweisen. Schmerzen wollen Sie warnen, damit Sie etwas gegen sie tun.

22.02.2017

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)