Navigation und Service

Auch in Unternehmen mit Schichtarbeit möglich: Betriebliche Sportangebote gegen den Rückenschmerz

Jeden Dienstag und Donnerstag findet im Konferenzraum des Glasherstellers f | glass GmbH bei Magdeburg das Sportausgleichsprogramm "Fitness für Dich" statt: Seit einem Jahr können Beschäftigte sich vor und nach der Schicht unter professioneller Anleitung 45 Minuten lang gezielt bewegen und Rücken, Muskeln und Gelenke trainieren. Das Angebot wird gut genutzt, obwohl fast alle der insgesamt 230 Beschäftigten im Schichtdienst und damit zu unterschiedlichen Zeiten arbeiten. Das Erfolgsgeheimnis: "Der Sport findet im Betrieb statt und wird so getaktet, dass er vor und nach der Arbeit wahrgenommen werden kann", erläutert Personalleiterin Kristina Eins, die das neue Angebot gemeinsam mit dem Betriebsrat und der Arbeitsschutzexpertin entwickelt hat. Die Kolleginnen und Kollegen motiviert das Gesundheitsteam über eine kontinuierliche, persönliche Ansprache. Und gute Vorbilder. Personalleiterin Eins: "Auch der Chef sportelt regelmäßig mit."

Bewegung ist das A und O bei Rücken-, Gelenk- und Muskelschmerzen

Wie wichtig Bewegung zur Vermeidung von Muskel-Skelett-Beschwerden ist, zeigt auch das Online-Tool "Bewusst bewegen – auch im Job" der GDA. Es lädt Beschäftigte ein, ihren eigenen Gestaltungspielraum in Beruf und Freizeit zu nutzen. Im Fokus steht dabei der Arbeitsplatz: Ausstattung und Arbeitsorganisation, Betriebsklima und Arbeitsverhalten. Die Seite informiert über Schmerzursachen und Belastungen, beschreibt gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen und gibt konkrete Anregungen für ein bewegtes Arbeits- und Freizeitverhalten. In erster Linie für Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter gemacht, eignet sich das Tool ebenso für Arbeitgeber, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, die es als Informationsquelle, Unterstützung bei Unterweisungen oder Ergänzung ihrer Angebote nutzen können.

Denn: Prävention lohnt sich! 2017 hat die VBG (Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) die f | glass GmbH für ihr Präventionsangebot ausgezeichnet und prämiert. Nähere Informationen zu diesem und anderen Gute-Praxis-Betrieben, die kreative Lösungswege zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen gefunden haben, finden Interessierte in der Themenbox unter "Beispiele-Guter-Praxis".

Wer wir sind

Die GDA ist ein strategisches Bündnis aus Bund, Ländern, Krankenkassen und Unfallversicherungsträgern. Mit dem Arbeitsprogramm Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) hat sie sich zur Aufgabe gemacht, arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen in puncto MSE zu senken. Ziel ist es, über Aufklärung, Schulungen und Handreichungen die Arbeitsverhältnisse in den Betrieben gesundheitsgerechter zu gestalten und ein gesundes Arbeitsverhalten der Beschäftigten fördern.

(ca. 3.200 Zeichen)

Ansprechpartnerin für die Presse:

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) – Arbeitsprogramm MSE
c/o Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
Frauke Rothbarth, Marketingreferentin
Pappelallee 33/35/37, 22089 Hamburg
Telefon (040) 202 07 - 27 47, Telefax (040) 202 07 - 27 96
E-Mail: frauke.rothbarth@bgw-online.de

08.02.2018

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te